Darf man mit Sturmhaube fahren?

 

Ja!

 

Solange Sicht und Gehör nicht beeinträchtigt werden. Das ist in der Regel bei Sturmhauben nicht der Fall. Eben weil Gehör und Sicht frei sein müssen, dürfen Autofahrer keine Motorradhelme tragen oder so laut Musik hören, dass z.B. Sirenen oder Hupen nicht mehr wahrgenommen werden können.

 

Das Vermummungsverbot, wie oft fälschlicherweise zu lesen ist, gilt hier nicht. Denn bei einer Autofahrt handelt es sich zum einen nicht um eine Versammlung und zum anderen würde dann ja jeder Motorradfahrer gegen das Vermummungsgebot verstoßen.

 

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass gegen den Halter des Fahrzeugs eine Fahrtenbuchauflage verhängt werden kann, falls der geblitzte Fahrer auf dem Foto nicht ermittelt werden kann.

 

Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich an die Verkehrsregeln halten, ob mit oder ohne Sturmhaube! Tun sie das, kann es auch keinen Ärger geben...

 

 

 

Hinweis:

Die rechtlichen Hinweise und Tipps sind sorgfältig erstellt worden. Sie sind aber allgemeiner Natur und können eine individuelle Beratung keinesfalls ersetzen. Jeder Einzelfall ist anders gelagert und oft genug sind besondere Regeln zu beachten!

 



Kontakt und Terminvereinbarung

Anschrift

Rechtsanwalt
Ziethenstr. 5
32425 Minden

 

Zweigniederlassung

Heidbrinksfeld 7

32361 Preußisch Oldendorf

 

Telefon

+49 571 64 56 56 33

 

Fax

+ 49 571 64 56 56 34

 

Mobil

+ 49 178 45 234 64

= +49  178 - hkäding

 

E-Mail

info (at) hok-online.de

info (at) handballrecht.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.